Sexspielzeug


Fünf Tipps, wie Sie Ihr Sexleben wieder entfachen und das Knistern beim Liebesspiel zurückholen

Sex ist wichtig für das menschliche Wohlbefinden. Sex ist die grundlegende, treibende Kraft, durch welche die Fortpflanzung und Fortsetzung der menschlichen Art gewährleistet ist. Doch leider kann ein langweiliges Sexualleben schnell dazu führen, dass man sich unwohl fühlt und mit Depressionen zu kämpfen hat.

Heute sind es auch längst nicht mehr ausschließlich Frauen, die Kopfschmerzen im Bett haben. Mit zunehmendem Lebensalter und dem andauernden Druck bei der Arbeit, finden leider auch Männer immer weniger Zeit und Energie, sich sexuell auszutoben, was bei den Frauen schnell zu sexueller Frustration führen kann.

Die große Preisfrage ist nun: Wie können wir die Dinge im Schlafzimmer etwas abändern, um die anfänglichen, lustvollen Momente wieder genießen zu können, die zu Beginn einer jeden Beziehung völlig normal sind?

1. Entdecken Sie Ihr Sexualleben an neuen Orten

Immer am gleichen Ort Sex zu haben, wird auf Dauer langweilig. Versuchen Sie doch einmal, Ihre Frau oder Ihren Mann mit einem ungeplanten Liebesspiel in der Küche, im Bad oder vielleicht sogar im Garten zu überraschen. Stellen Sie nur sicher, dass die Nachbarn nicht sehen, was Sie da so im Hinterhof treiben.

Für sehr abenteuerlustige Paare kann es auch interessant und spannend sein, Sex in der freien Natur zu haben (die Briten nennen diese Praxis “Dogging”) oder vielleicht sogar auf offenem Meer. Zurück zur Natur zu kehren, kann Ihrer emotionalen Bindung mit Ihrem Partner einen enorm positiven psychologischen Schub geben.

2. Haben Sie morgens Sex

Neueste Forschungen haben eindeutig bewiesen, dass ein bisschen Liebe am Morgen dafür sorgen kann, dass man den restlichen Tag über gut gelaunt ist. Sex am Morgen hat auch positive Nebeneffekte bei Frauen – die Haut sieht besser aus und Nägel, sowie Haare werden gesünder. Wer hätte das gedacht? Zudem ist das Pumpen von etwas zusätzlichem Blut am Morgen eine tolle Fitnessübung, bei der Sie sogar mit einem Orgasmus belohnt werden, vorausgesetzt, dass Sie es richtig machen!

3. Rollenspiele

Manchmal ist es einfach nur toll, seine sexuellen Phantasien auf die nächste Stufe zu bringen. Buchen Sie doch einfach ein Hotelzimmer und tun Sie so, als wären Sie zwei völlig Fremde, die eine sexuelle Affäre haben. Solche Sexspielchen führen bei Mann und Frau zu einem regelrechten Sturm im Kopf und sorgt nicht selten dafür, dass wieder neuer Schwung in abflauende Beziehungen kommt. Besorgen Sie sich doch das ein oder andere Kostüm, um den Spaßfaktor noch weiter zu steigern. Männer stehen grundsätzlich auf Krankenschwester-Outfits und Frauen fühlen sich zu Polizei- oder Feuerwehr-Uniform hingezogen.

4. Drehen Sie Ihren eigenen Porno

Holen Sie Ihre Kamera und tun Sie so, als wären Sie zwei Pornostars. Das Tolle bei dieser Sache ist, dass sowohl Männer, als auch Frauen dazu gezwungen werden, verschiedene Sex-Positionen zu erkunden, um den Film etwas interessanter zu gestalten. Los geht's!

5. Setzen Sie Sexspielzeug ein

Bereits in der Römerzeit gab es diverse Gerätschaften für die sexuelle Stimulation. Heute gibt es Sexspielzeug für Sie, für Ihn oder für beide. Bei Männern sind heute beutelartige Gerätschaften besonders beliebt, die genau um den Penis passen (manchmal auch um die Hoden) und dabei helfen, die Erektion lange aufrechtzuerhalten. Zudem haben sie kleine Noppen, die bei der Stimulation der Klitoris behilflich sind. Frauen greifen immer wieder gerne zu Vibratoren im Kaninchenstil, denn diese eignen sich ideal für die interne, vaginale Stimulation und bringen zudem Klitoris und Schamlippen zum vibrieren. Gehen Sie einfach in einen Sexshop und lassen sich dort beraten – und keine Angst, die Leute die dort arbeiten, bringt man so schnell nicht in Verlegenheit.

Versuchen Sie alle der oben genannten Tipps in die Tat umzusetzen und Ihr Sexualleben wird sich massiv verbessern. Ihre körperliche Beziehung wird wieder so, wie sie ganz am Anfang war und auch das Knistern kehrt wieder zurück. Denken Sie daran, dass es sich dabei um einen langfristigen Prozess handelt, an dem ständig gearbeitet werden muss. Glücklicherweise ist Sex eine der Arbeiten, die man doch gerne macht!